Integrative Kindertageseinrichtungen

Kinderbetreuungsplätze vom Säuglings- bis zum Schulalter

Jeweils ca. 20% der Plätze in vielen Kinderhäusern, Kindergärten und Kinderkrippen sind integrativ, das heißt für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf vorgesehen. Wir verstehen sie als Lebens- und Lernort für alle Kinder (unabhängig von Nationalität, Religion oder Förderbedarf). Schwerpunkt der Arbeit ist die individuelle Förderung und Erziehung.

Wertschätzung, Akzeptanz und Achtung des Einzelnen und eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern sind hier besonders wichtig.

Kinderbetreuungsplätze vom Säuglings- bis zum Schulalter

Jeweils ca. 20% der Plätze in vielen Kinderhäusern, Kindergärten und Kinderkrippen sind integrativ, das heißt für Kinder mit erhöhtem Förderbedarf vorgesehen. Wir verstehen sie als Lebens- und Lernort für alle Kinder (unabhängig von Nationalität, Religion oder Förderbedarf). Schwerpunkt der Arbeit ist die individuelle Förderung und Erziehung.

Wertschätzung, Akzeptanz und Achtung des Einzelnen und eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern sind hier besonders wichtig.