Aktuelles

ZtH nominiert für den Deutschen Fachkräftepreis 2024

30/01/2024|

Die Bundesregierung hat den Deutschen Fachkräftepreis in Leben gerufen, um Erfolgsgeschichten rund um Fachkräftesicherung sichtbar zu machen. Unsere Bildungsmaßnahmen für Menschen mit Behinderung sind in der Kategorie Weiterbildung als eines von drei Finalisten nominiert.

Der Kleine Kitabrief und der Kleine Wirtebrief sind berufliche Weiterbildungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen. Mit der qualifizierenden Bildungsmaßnahme erlernen Menschen mit Unterstützungsbedarf alles nötige, um im Bereich der Kinderbetreuung oder im Hotel- und Gaststättengewerbe zu starten.

Sehen Sie unser Vorstellungsvideo für die Preisverleihung am 26. Februar an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nähere Informationen finden Sie auf der Webseite des BMAS

Praktikum im Inklusionscafé

30/01/2024|

Momentan bieten wir zwei Praktikumsplätze im Inklusionscafé in der Alten Apotheke in Höhenkirchen-Siegertsbrunn an. Hier können Menschen mit Behinderung Aufgaben und Arbeitsabläufe eines Cafébetriebs kennenlernen.

Nach Ablauf des Praktikums kann mit dem Teilnehmer auch beraten werden, ob er/sie Interesse an der beruflichen Qualifizierungsmaßnahme Kleiner Wirtebrief hat.

Beginn: 01.03.2024

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Hanisch: andreahanisch@t-online.de

Wir bieten momentan zwei Praktikumsplätze für Menschen mit Behinderung

17.Bundestagung/Deutscher Autismuskongress

04/08/2023|

Sehr geehrte Damen und Herren,
nächstes Jahr ist es so weit, die 17.Bundestagung/Deutscher Autismuskongress findet
vom 8. bis 10. März 2024 im Congress Centrum Bremen statt.
Ab sofort können Sie sich für die Veranstaltung registrieren, nach der Freischaltung können Sie dann ab 1. September 2023 die Tagung buchen.
Die Registrierung erfolgt online über die Tagungshomepage: Zur Tagungshomepage.

Gelebte Inklusion beim Leonhardiritt: Zukunft trotz Handicap fährt erstmals mit Wagen mit

12/07/2023|

Der Münchner Merkur berichtet über unseren Beitrag zum Leonardifest

Beim Leonhardiritt in Siegertsbrunn ist erstmals der Verein „Zukunft trotz Handicap“ mit einem Wagen mitgefahren. Der Komitee-Chef zeigt sich zufrieden mit den dreitägigen Festivitäten.

Höhenkirchen-Siegertsbrunn – Benedikt und Patrick bekommen gar nicht genug vom Fähnchen-Schwenken. Sie sitzen mit 15 Jugendlichen des Vereins „Zukunft trotz Handicap“ auf ihrem liebevoll mit Papier-Blumen geschmückten Wagen und haben sich in die Kutschen-Kolonne eingereiht beim Leonhardiritt in Siegertsbrunn. Viele Stunden haben sie an den Blüten und Girlanden gebastelt. Als sie nun endlich beim „Leahats“ dabei sind, können sie ihre Begeisterung kaum zügeln. Schließlich war es ihr erster Ritt im eigenen Wagen.